print and pops!


Das Design-Research-Projekt „print and pops!“ stellt ein 4D gedrucktes Schuhkonzept vor, wofür eine Vorlage einer Leiste als Ersatz für die Schuhproduktion benötigt wird. Das Ziel ist, ein Materialkombination und Geometrie zu finden, die eine flexible Struktur für einen 4D-Schuh bildet. Die Recherche bezieht sich auf das Konzept von Active-Shoes [1] zur Herstellung von 4D-programmierbaren Objekten. Das Projekt wird in zwei Teile unterteilt. Erstens: die Analyse des Schuhdesigns: die Geometrie des Fußes, Schuhkomponenten und Verbindungselemente. Zweitens: die Materialkombinationen. Hieraus entsteht ein Materialarchiv aus sieben Filamente und zehn bi-elastischen Stoffen. Dieses Archiv beinhaltet eine unregelmäßige Matrix von neunzig Proben. In diesem Projekt ergibt sich das Design und der Prototyp der 4D-Schuhe. Darüber hinaus ist ein Tutorium entstanden, in welchem die Studierenden von Design, Kunst und Digitale Medien der HfK Bremen, ihre eigenen Projekte in 3D auf Stoff drucken können.

[1] Guberan, C. & Clopath, C., 2015. MIT self-assembly lab. [Online] www.selfassemblylab.mit.edu/ active-shoes

E-mail Kontakt über diese Plattform erlauben

Kontaktaufnahme



Sie interessieren sich für dieses Projekt und möchten mehr erfahren? Dann können Sie an dieser Stelle direkt mit dem Autor Kontakt aufnehmen. Tragen Sie Ihre Nachricht in das nachfolgene Feld ein und hinterlassen Sie Ihre E-Mail Adresse.