KRISTALAMP – Generative Gestaltung einer Leuchte


Diese Lampe wurde aus zwei Kuppeln unterschiedlicher große erstellt, auf die eine Punktwolke und später eine Vernetzung der Punkte in Dreiecke gelegt wurde. Platzierung und Größe der einzelnen Dreiecke impliziert eine weitere Dimension, die faktisch nicht vorhanden ist.

Das Muster der Dreiecke wurde von Werner Budde entwickelt.

E-mail Kontakt über diese Plattform erlauben

Kontaktaufnahme



Sie interessieren sich für dieses Projekt und möchten mehr erfahren? Dann können Sie an dieser Stelle direkt mit dem Autor Kontakt aufnehmen. Tragen Sie Ihre Nachricht in das nachfolgene Feld ein und hinterlassen Sie Ihre E-Mail Adresse.